Und nun ist Dezember. Und mit dem 1. Advent zog Weihnachtsstimmung in den Kindergarten ein. Nachdem wir im November unsere Laternen gebastelt und uns mit der Geschichte von Sankt Martin beschäftigt haben, riecht es nun wieder nach Tannenzweigen und der Kindergarten ist weihnachtlich geschmückt. Auch beim Schmücken der Weihnachtsbäume im Dorf haben die Kinder in diesem Jahr geholfen. In den Gruppen wird die Weihnachtsgeschichte erzählt. Anschaulich wird sie durch einen Adventskalender mit Fensterbildern, die Tag für Tag ein Puzzleteil der Geschichte hinzufügen, bis die ganze Erzählung in einem bunten Bild am Gruppenfenster leuchtet.

Kindergarten_Lichterstadt.png

Mit den großen Kindern wird ein Krippenspiel eingeübt. Dies wollen wir, sofern es die derzeitigen Umstände erlauben, beim Familiengottesdienst am 19.12.21 Eltern, Freunden und Bekannten vorspielen. Am 11.12. 21 wird es in Emmelsbüll einen Weihnachtsmarkt geben: mit einem gemeinsamen Weihnachtssingen und Liedern, die die Kinder in der Adventszeit im Kindergarten singen, wollen wir uns an diesem Event beteiligen. Mit all diesen schönen Erlebnissen wollen wir Weihnachten in unsere Herzen tragen und uns gemeinsam daran erfreuen, wie lebens- und liebenswert das Leben auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten ist. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Kommen Sie gut in das neue Jahr 2022.

Herzlichst


Ihre Sibylle Mozy

Liebe Gemeinde,
 schon ein halbes Jahr bin ich nun Leitung im ev. Kindergarten Emmelsbüll. Der Sommer ist nun so gut wie um. Mit ein paar schönen Geschichten aus dem Kindergarten kann ich ihn hier vielleicht noch für einen Moment zurück bringen. Ende Mai sind wir in die neuen Räume des Kindergartens gezogen. Die Kinder haben uns tatkräftig unterstützt: Spielzeug getragen, das Bälle-Bad wieder aufgebaut, die Wände schon fleißig mit Kunstwerken geschmückt. Am 27. Mai war Pastor Rohrmann dann auf einen Besuch in unserem Vorgarten. In seiner Andacht segnete er die neuen Räumlichkeiten und erzählte uns die Geschichte von der Taufe Jesu. Anke Schütt von der Kirchengemeinde Emmelsbüll- Neugalmsbüll überreichte uns eine großzügige Spende von 500€, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken. Angeschaft haben wir davon viele schöne Dinge für den Spielspaß im Garten.

Kindergarten_Seil.png

Zwischen den Apfelbäumen ist nun eine Slack-Line gespannt, auf der die Kinder balancieren können. Kreidetafeln in Form von Blumen schmücken unseren Gartenzaun und im Baum-Tipi lässt es sich gut eine Auszeit von der Sonne nehmen.
 Am 16. Juni wurden die Schulkinder in einer Andacht von Pastor Rohrmann verabschiedet. Dem folgte das Rausschmeißerfest am 2. Juli, an dem die 5 Schulkinder mit der Schubkarre aus dem Kindergarten gefahren und mit reichlich Publikum in die Schulzeit verabschiedet wurden. Und am 3. Juli gab es für alle Familien des Kindergartens ein tolles Sommerfest auf dem großen Spielplatz der Gemeinde Emmelsbüll. Veranstaltet wurde dies von den Elternvertretern Sabrina Holm, Melanie Brodersen, Nadine Stange und Owe Petersen. Wir danken für den tollen Einsatz, der es möglich gemacht hat, dass Eltern und Kinder sich nach langer Zeit wieder in größerer Runde und ohne Masken begegnen konnten.
Ja, und jetzt ist schon September und der Herbst beginnt. Am 31. Oktober gibt es einen Kleidermarkt in der alten Schule. Auch hier danke ich dem Einsatz der amtierenden Elternvertreter des Kindergartens. Wir freuen uns auf weitere Besuche von Pastor Rohrmann im Kindergarten und auf den 10. November. An diesem Tag wollen wir unseren Laterne-Lauf veranstalten und uns in den Tagen vorher und nachher mit der Geschichte von St. Martin beschäftigen.


Kindergarten_Andacht.png

Für die Vorschulkinder wird es von jetzt an zusätzlich zu den Andachten im Kindergarten einmal im Monat eine Andacht in der Kirche geben. Ich freue mich auf viele schöne Erlebnisse im und um den Kindergarten herum.

Herzlichst Ihre Sibylle Mozy

 

 

 

Die Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll dankt Barbara Geske-Fahnenschmidt für die langjährige Tätigkeit als Leiterin unserer evangelischen Kindertagesstätte „Kleine Freunde unterm Regenbogen“ in Emmelsbüll! Über 20 Jahre in derselben Einrichtung mitzuwirken und viele Jahre als Leiterin diesem Kindergarten vorzustehen, ist schon ein außergewöhnliches Jubiläum!

Barbara hat in diesen 20 Jahren viele Kinder und Eltern begleiten dürfen und viele wichtige Veränderungen in unserer Kita mit auf den Weg gebracht und miterlebt. Auch so manchen Pastorenwechsel galt es zu begleiten, und oft genug ist Barbara oder jemand aus ihrem Team auch selber einge- sprungen und hat Andachten und religiöse Inhalte den Kindern mitvermittelt. Zuletzt musste sie vor allem Baustellenlärm ertragen, da ihr Büro ja direkt im Zentrum der aktuellen Umbaumaßnahmen der Gemeinde lag. Aber sie wusste, wie wichtig dieser Umbau ist, um die Zukunftsfähigkeit des Standortes zu erhalten und auch der aktuell wachsenden Kinderzahl in der Einrichtung gerecht zu werden! Im Herbst 2019 durften wir Barbara für 20 Jahre Kita Emmelsbüll in einem Gottesdienst gemeinsam mit den Kindern und Elternvertreterinnen einen Dank und eine Würdigung aussprechen.

Ehrung_2.pngWir ehrten Dich gemeinsam für 20 Jahre in der KiTa-Emmelsbüll

Ich selber durfte Barbara nur den vergleichsweise kurzen Zeitabschnitt von zweieinhalb Jahren als Pastor etwas begleiten. Ich habe es sehr genossen, wenn ich zu einer Andacht oder einer Bibelstunde kam und den Kindern von Jesus und auch von Geschichten aus dem Ersten Teil der Bibel erzählen konnte. Barbara hatte mit ihrem Team immer alles so schön hergerichtet: der Erzählkreis. Das Glockenspiel, mit dem ein Kind die Andacht eröffnen durfte, lag bereit. Und Barbara brachte sich mit ganz vielen Ideen ein.

St Martin 01Der St. Martinsumzug in Emmelsbüll – Deine Idee!

Zu Martin Luther gibt es die wunderbaren Legematerialien, die die Lutherrose darstellen. Und viele Bibelgeschichten sind als großflächige Bilder vorhanden, die den Kindern in einer Art „Fernsehgerät“ spannend präsentiert werden können. Und immer verstand es Barbara alle Kinder in das Geschehen einzubinden, auch die schüchterneren, die sich nicht gleich trauen. Gerechtigkeit ist ihr auch ein großes Anliegen: Barbara hat immer einen wunderbaren Überblick, welches Kind wann mit was an der Reihe war, und wer dementsprechend dieses Mal die Kindergottesdienstkerze anzünden oder ausblasen durfte. Man merkte, dass sie an den Kindern dicht dran war und sich auch gut in sie hineinversetzen konnte.

Rausschmeißerfest.pngDie Rausschmeißer-Feste waren immer ein Highlight.

Barbara war nicht nur in der Kita engagiert. In den Vakanzzeiten unserer Kirchengemeinde übernahm sie auch schon mal den Konfirmandenunterricht und belebte ihn mit Rollenspielelementen und gewann Jugendliche für die Mitwirkung bei Krippenspielen. Die Kinder - und Jugendarbeit und die musikalische Arbeit in unserer Kirche liegt ihr sehr am Herzen, zahlreiche Gottesdienste hat sie mit Sologesang oder mit ihrem Mitwirken in Chören bereichert. Natürlich macht man als Pastor und sicher auch als Kita-Leitung es nie allen recht. Erwartungen verändern sich, Verwaltung frisst immer mehr an Arbeitszeit auf, nicht alle Ideen, gerade auch wenn ein engagiertes Elternteam mitwirkt und die Kommune sich interessiert einbringt, können dann immer so aufgegriffen und umgesetzt werden, wie es alle wünschen und erwarten. Darum können personelle Veränderungen für den oder die Stelleninhaberin selber und für die Einrichtung auch Sinn machen und beide Seiten beflügeln. Gegen Ende von Barbaras aktiven Laufbahn als Kindergartenleiterin, kam der Wechsel in der Kitaleitung zum jetzigen Zeitpunkt für manche sehr plötzlich. Für die Einrichtung soll mit Bezug der neuen Kindergartenräumlichkeiten eine neue Ära beginnen, die, so war es der Wille von Kitawerk und Kommune, auch personell neu ausgerichtet werden soll. Wir sind froh und dankbar mit Sibylle Mozy jemand gefunden zu haben, der die vielen Erwartungen und Hoffnungen von Kindern, Eltern, Team, Gemeinde, Kirche und Kitawerk in ganz kurzer Zeit schon sehr erfüllt hat. Barbara müssen wir nun aus unserer Mitte als Leiterin verabschieden. Wir tun es mit ganz großem Dank und großer Wertschätzung für Deine geleistete Arbeit und Deine Treue auch zum Standort und den Menschen vor Ort. Mögest Du ganz viel Freude an einer neuen Wirkungsstätte finden – und möge Gott Dich stärken und gut geleiten und Dir dann auch im irgendwann anstehenden Ruhestand Zeit und Freude an neuen Betätigungen wecken! Bleib gut geleitet von unserem wunderbaren Gott!

Pastor Gerald Rohrmann und Rolf Wiegand als Vorsitzender

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes, gesegnetes und vor allem gesundes neues Jahr!

Viele Kinder und Eltern konnten wir dieses Jahr aufgrund der Pandemie mit den verbundenen Einschränkungen noch nicht persönlich treffen. Trotz der bestehenden Umstände gibt es allerdings einiges zu berichten. Momentan dürfen wir nur eine geringe Anzahl von Kindern, deren Eltern im systemrelevanten Bereich arbeiten, betreuen. Deshalb sind nur wenig Kinder da, die hier viel spielen und Spaß haben. Die Kinder, die nicht kom- men dürfen, vermissen wir natürlich. Deshalb telefonieren wir mit den Familien und versenden unsere Kindergarten-Post mit Anregungen zum Spielen, Basteln, Backen und anderem. Da unserer allseits beliebtes Faschingsfest ausfallen musste, haben wir für die Kinder Faschingspost zum Abholen erstellt. Die Kinder konnten sich im Kindergarten einen Umschlag abholen, in den Luftschlangen, Luftballons, Bastelanleitungen unter anderem für Masken und andere Anregungen für ein tolles Faschingsfest zuhause gepackt waren.

Kindergarten_Faschingstüte.jpg

Viele Familien haben sich die Post abgeholt und ihr eigenes Faschingsfest @Home gefeiert. Es kamen einige wunderschöne Rückmeldungen! Unter anderem hat Familie Holm eine ganz tolle Faschingsfeier @ Home gefeiert. Die Bilder sagen alles! Sabrina hat mit ihren Kindern gebastelt, geschmückt, die Familie hat sich verkleidet und gemeinsam viel Spaß bei ihrer Feier gehabt. Vielen Dank an dieser Stelle für die Fotos und Eure Rückmeldungen.Fasching_Mädchen.jpgFasching_Junge.jpg

Und dann haben wir noch richtig gute Nachrichten: Voraussichtlich am 1. März 2021 wird Sibyle Mozy als Kita-Leiterin bei uns beginnen. Frau Mozy ist 45 Jahre alt und kommt aus Hamburg. Sie arbeitet schon seit zehn Jahren im Kita-Bereich, war stellvertretende Kita-Leitung und Leiterin des Kiga-Bereiches einer größeren Kita.

Frau Mozy hat sich ganz bewusst für Nordfriesland und unsere evangelische Kita in Emmelsbüll entschieden. Sobald sie da ist, wird sie sich bei Ihnen (auch hier) vorstellen. Wir freuen uns sehr bald wieder alle Familien bei uns begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße aus dem Kindergarten wünscht das Team.

 

 

 

 

 

 

Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende entgegen. So wie alles in diesem Jahr anders ist, so auch unser Abschiedsfest für die Vorschulkinder. Am vergangenen Freitagnachmittag haben wir unsere drei Jungs Jonne, Jostin und Tyga, in einem kleinen Rahmen mit Abschiedsgottesdienst, aus dem Kindergarten „rausgeschmissen“. Wir wünschen den dreien alles Gute für die Zukunft, viel Spaß in der Schule und einen spannenden Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch im Kindergarten wird sich ab August einiges verändern. Unser Kindergarten wird aufgrund steigender Kinderzahlen, um eine dritte Gruppe erweitert. Dazu werden wir drei neue Kolleginnen begrüßen dürfen. Doch auch im Haus wird sich einiges verändern. Unser Kindergarten soll auf drei Gruppen umgebaut werden. Dazu müssen wir die bisherigen Räume verlassen und während der Umbauphase in die hinteren Räume der Schule umziehen. Wir sind sehr dankbar, dass uns diese Zwischenlösung ermöglicht wird. Wir wünschen allen Lesern einen schönen Sommer und eine hoffentlich Corona-freie Zeit.

Das Team aus dem Kindergarten

Kindergarten_Rausschmiss.jpg